Werbewirkungsstudie zur Corona-Pandemie

Corona-Studie Das Zuhause ist jetzt noch wichtiger geworden

Die Corona-Pandemie hat nicht nur den Alltag der meisten Menschen einschneidend verändert, sondern gemäss der Studie auch deren Konsumverhalten und Nutzung der Werbekanäle.

Fragestellung

Einfluss der Corona-Pandemie auf Konsumverhalten und (veränderte) Nutzung der Werbekanäle aufzeigen

Methodik

Standardisierte Online-Befragung / Bevölkerungsrepräsentative Stichprobe nach Alter, Geschlecht und Bildung

Icon Methodik

Erhebung

11.-21. Februar 2021 / 1006 befragte Personen / Deutschschweiz / intervista AG, Marktforschungsinstitut, Bern

Icon Erhebung

Für die meisten Unternehmen brachte die noch nie dagewesene Situation neue Herausforderungen und zwang zum Einsparen und Umdenken. Der Bruttowerbedruck verzeichnete in den letzten zwölf Monaten starke Rückgänge – teilweise über 30% – und mehr denn je stehen effektive Werbemassnahmen und ihr Return on Investment im Fokus. Der viel beschworene Wandel hin zum Digitalen ist aber nicht das ganze Bild.

Die Corona-Studie zeigt, Bildschirmmüdigkeit hat zugenommen, während die persönliche, physische Post eine willkommene Abwechslung bietet. Das Zuhause, wo die physische Post konsumiert wird, ist zu einem noch zentraleren Bestandteil des Lebens geworden, und damit auch zu einem neuen Planungswert im Marketingmix.

 

Zurück zu «Cases und Studien»


Kundencase (1)

  • Corona-Studie

    Die Studie zeigt: Nicht nur unser Alltag hat sich mit Corona verändert, sondern auch das Konsumverhalten und die Nutzung der Werbekanäle

Auf DirectPoint erhalten Sie den ausführlichen Bericht und noch mehr Informationen zur Studie

Auf DirectPoint weiterlesen

Haben Sie Fragen zu diesem oder ähnlichen Beispielen?

Wir bringen Ihnen unsere Cases und Studien im Detail gerne näher und zeigen Ihnen, wie sich die Ergebnisse und Erkenntnisse auf Ihre Situation anwenden lassen.

Zum Kontaktformular

Verwandte Beispiele